Vorfinanzierung – Kredit vorfinanzieren

Eine Vorfinanzierung wird häufig nur über einen kurzen Zeitraum von ein oder zwei Jahren in Anspruch genommen. Dabei wird dem Kreditnehmer Geld zur Verfügung gestellt, bevor die endgültige Finanzierung feststeht. Wenn aus formellen Gründen oder Zeitgründen noch keine endgültige Finanzierung möglich ist, wird kann eine Vorfinanzierung beansprucht werden. Dadurch, dass die Anschlussfinanzierung noch nicht sichergestellt ist, geht das Kreditinstitut bei der Vorfinanzierung ein erhöhtes Risiko ein.

Anhand einer Vorfinanzierung kann beispielsweise ein Bausparvertrag früher ausgezahlt werden, da er durch die Finanzierung zuteilungsreif wird. Dabei kann die Vorfinanzierung für die gesamte Bausparsumme in Anspruch genommen werden. Anschließend werden marktübliche Zinsen für die Vorfinanzierung veranschlagt.

Immobilienkredite werden meistens mit einem Großteil der Finanzierungssumme vorfinanziert. Auch andere teure Anschaffungen wie Pkws oder Küchen kann man vorfinanzieren. Es spielt keine Rolle, ob die Vorabfinanzierung über einen Ratenkredit oder einen Dispo erfolgt – wann immer dem Kreditnehmer Geld vorab zur Verfügung gestellt wird, spricht man von Vorfinanzierungen. Die Rückzahlung erfolgt wie bei den meisten anderen Krediten in festen Monatsraten während einer festgelegten Laufzeit.

Zurück zum Kreditlexikon