Kreditwürdigkeit

Bevor ein Kunde einen Kredit erhält, überprüft der Kreditgeber die Kreditwürdigkeit des Antragstellers. Hierbei wird die Bonität oder Zahlungsfähigkeit des Kreditnehmers genau untersucht. Dafür nimmt der Kreditgeber Einblick in die wirtschaftliche Situation des Kreditnehmers und prüft anhand von Einkommens- und Vermögensunterlagen die finanzielle Situation des Kunden. So kann der Kreditgeber beispielsweise bei einem Rahmenkredit ermessen, ob der Kreditnehmer die monatlichen Raten abbezahlen kann oder nicht. Es wird eine monatliche Budgetrechnung ermittelt, in die alle Kosten einfließen. Neben den Angaben des Kreditnehmers werden bei der Prüfung ebenfalls externe Angeben, wie beispielsweise von der Schufa, herangezogen.

Banken prüfen auch in einem Gespräch die persönliche Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers. Entscheidende Faktoren sind Zuverlässigkeit, Zahlungswilligkeit sowie die Fähigkeit des Kunden, die finanzielle Lage richtig einzuschätzen.

Neben der Kreditfähigkeit ist die Kreditwürdigkeit eine der wichtigsten Voraussetzungen der Kreditvergabe.

Zurück zum Kreditlexikon