Darlehen

Unter dem Begriff Darlehen wird ein Rechtsgeschäft verstanden, bei welchem der Darlehensgeber (Gläubiger) dem Darlehensnehmer (Schuldner) eine Geldsumme für eine festgeschriebene Laufzeit zur Verfügung stellt. Somit ist ein Darlehen im Normalfall die Form eines langfristigen Kredits. Dieser wird in einer Summe ausgezahlt. Die Tilgung kann entweder in Form eines Tilgungsplans vollzogen werden, oder in Form einer Summe zum Ende der Laufzeit.

Der Darlehensnehmer verpflichtet sich dazu, das Darlehen, beziehungsweise das Geld zurückzuzahlen oder die Sache in gleicher Art, Güte und Menge zurückzugeben. Der Zeitpunkt der Rückzahlung ist in der Regel festgelegt. Der Unterschied zwischen einem Darlehen und einem Kredit ist, dass der Begriff Kredit im Allgemeinen umfassender ist und sich nicht nur auf Gelddarlehen bezieht. Jedes Darlehen ist ein Kredit, allerdings ist nicht jeder Kredit automatisch ein Darlehen. Heutzutage haben sich die beiden Begriffe vermischt und meinen zum Teil dasselbe.

Zurück zum Kreditlexikon